Download e-book for iPad: Angeber haben mehr vom Leben by Matthias Uhl, Eckart Voland

By Matthias Uhl, Eckart Voland

ISBN-10: 3827413702

ISBN-13: 9783827413703

Hat Angeben einen Sinn? was once will der Pfau erreichen, der seine pr?chtigen Schwanzfedern ausbreitet? Wen beeindruckt das m?chtige Geweih des Platzhirsches? Und warum steigt der braungebrannte J?ngling so cool aus seinem superschicken Cabriolet? Hat der, der angibt, mehr vom Leben? Und steht die Verschwendung von Ressourcen nicht in krassem Widerspruch zur ?konomie der Natur? Die Erkl?rungsmodelle, welche die Biologie und die Evolutionspsychologie f?r Extravaganz, ?bertreibung und convey bei Tieren wie Menschen anzubieten haben, sind das Kernthema dieses ebenso aufschlussreichen wie unterhaltsamen Buches. Mit zahlreichen Beispielen und in klarer Sprache stellen die Autoren die Konzepte und Theorien vor, mit denen sich das Angeben als biologisches Ph?nomen erl?utern l?sst: Kosten-Nutzen-Analysen, nat?rliche und sexuelle Selektion, offene und verdeckte Botschaften, das Handicap-Prinzip. Und die Bandbreite der dabei angeschnittenen Themen ist beeindruckend. Zum Beispiel reichen die zur Erkl?rung des Handicap-Prinzips angef?hrten Beispiele von bewusst riskantem Verhalten bei Heranwachsenden ?ber "Kleider machen Leute", Punk und die intercourse Pistols, Box-Taktiken und Golfclubs, Statussymbole und die "Peanuts" der Deutschen financial institution, Friedrich den Gro?en und Saddam Hussein, Milit?rparaden auf dem Roten Platz, den Anschlag auf das global exchange heart, ?ppige Blumenstr?u?e und teure Essenseinladungen bis hin zu orientalischen M?rchen und Sankt Martin, die japanische Yakuzza, Liebesbriefen und dem Geheimnis motivierender cooks. Die Lekt?re des Buches wird den Blick auf das Statussymbol des Nachbarn und das Gehabe der Kollegen nachhaltig ver?ndern.

Show description

Read Online or Download Angeber haben mehr vom Leben PDF

Best evolution books

Evolution Inclusions and Variation Inequalities for Earth by Mikhail Z. Zgurovsky, Valery S. Mel'nik, Pavlo O. Kasyanov PDF

The following, the authors current sleek mathematical the right way to clear up difficulties of differential-operator inclusions and evolution edition inequalities that may take place in fields akin to geophysics, aerohydrodynamics, or fluid dynamics. For the 1st time, they describe the specific generalization of assorted ways to the research of essentially nonlinear types and supply a toolbox of mathematical equations.

New PDF release: Die Evolution des Auges - Ein Fotoshooting

Sehen und Gesehen werdenSpektakuläre, großformatige Fotos auf Doppelseiten mit einem Erklärungstext machen die Leser neugierig auf das, used to be die Evolution im Bereich der Augen hervorgebracht hat: unabhängig bewegbare Augen, Stielaugen, Pigmentbecher, Lochkameraaugen, Komplexaugen, … Das Buch kann in beliebiger Reihenfolge, Doppelseite für Doppelseite, gelesen werden.

Download PDF by Mirela Mărcuț: The Socioeconomic Evolution of the European Union: Exploring

This quantity explores the function of territory within the production, upkeep and extension of a brand new form of frontier, the digital frontier, from a social and fiscal standpoint. It departs from the sooner ideas of borders – nation, social, monetary, ethnic, spiritual, and so forth. – to enquire the fluidity of borders and their shift in the direction of an axis-based paradigm in the free-movement ecu Union.

Extra resources for Angeber haben mehr vom Leben

Example text

Findige Wissenschaftler kamen auf die Idee zu untersuchen, ob die Größe der Gabe, mit der sich das Skorpionsfliegenweibchen betören lässt, und das quantitative Ergebnis der Paarung in irgendeinem Zusammenhang stehen. Heraus kam, dass wählerische Weibchen, die nur große Mitbringsel akzeptieren, im Mittel mehr Eier legen als leichter zu habende Geschlechtsgenossinnen. Es handelt sich bei dem überreichten Insekt also nicht nur um schönen Schein, sondern um wert- und wirkungsvolle Nährstoffe, die der Körper des Weibchens in die Produktion von Eiern investiert.

Nachvollziehbar deshalb, weil wir um den biologischen Imperativ wissen, dem alle Organismen, so unterschiedlich sie auch sein mögen, ein Leben lang gehorchen: Leben heißt Streben nach bestmöglicher Ressourcennutzung, um so möglichst viel eigenes Erbgut in die nächste Generation zu transferieren. Homo oeconomicus — Business as usual Was aber ist mit uns Menschen? Auch wir sind aus dem Prozess hervorgegangen, um dessen Analyse wir uns nun bemühen, womit zu vermuten steht, dass sich die Gesetzmäßigkeiten, von denen bisher die Rede war, auch bei uns Menschen wiederfinden.

Nachvollziehbar deshalb, weil wir um den biologischen Imperativ wissen, dem alle Organismen, so unterschiedlich sie auch sein mögen, ein Leben lang gehorchen: Leben heißt Streben nach bestmöglicher Ressourcennutzung, um so möglichst viel eigenes Erbgut in die nächste Generation zu transferieren. Homo oeconomicus — Business as usual Was aber ist mit uns Menschen? Auch wir sind aus dem Prozess hervorgegangen, um dessen Analyse wir uns nun bemühen, womit zu vermuten steht, dass sich die Gesetzmäßigkeiten, von denen bisher die Rede war, auch bei uns Menschen wiederfinden.

Download PDF sample

Angeber haben mehr vom Leben by Matthias Uhl, Eckart Voland


by Kevin
4.3

Rated 4.01 of 5 – based on 15 votes